Spieleabend am Mittwoch, den 11.07.2018

Hallo Ihr Lieben,

hier kommt nun wieder der Bericht vom vergangenen Mittwoch über unseren schönen Spieleabend in unserem Verein Spielkultur Hamburg e.V.

Sirkka und ich sind fast jedes Mal am Mittwoch dabei und erleben die Abende aus verschiedenen Perspektiven. Wir werden ab jetzt jeder für sich einen eigenen kurzen Bericht mit den erlebten Eindrücken verfassen. Für den letzten Mittwoch beginnt nun Sirkka mit ihrem Bericht und ich verfasse meinen Bericht danach und nehme Bezug auf ihren Bericht. Nächste Woche wird es dann umgekehrt sein. Wir hoffen, für Euch die Berichte dadurch interessanter zu gestalten. Belebt wird das alles wie immer durch einige Fotos.

Hier nun also jetzt einmal Sirkkas Bericht:

Ela und ich waren darauf eingestellt, dass weniger Mitglieder und Gäste kommen würden, weil ja das Halbfinale der Fußball-WM abends im Fernsehen gezeigt wurde. Genau das traf auch ein. Ein neues Mitglied fragte mich, ob denn auch ein Fernseher bei uns in den Räumen vorhanden sei. Dieses verneinte ich, aber ich bin mir nicht sicher, ob ich auf den Arm genommen wurde. Es wurden nur im Hauptraum die Tische zurecht gestellt und im zweiten Raum wurde der kleine Kiosk wieder von der darin geübten Sigrid aufgebaut, wobei ihr Dedel prima assistierte. Wir vom Vorstand möchten, dass nach und nach immer mehr Mitglieder die kleinen Vorbereitungen zum Abend mitmachen können. Das stärkt den Gemeinschaftssinn des Vereinslebens und bringt nebenbei auch Spaß.

Unser Ludothekar Holger war eifrig dabei, die letzten vier Kisten auf Verluste zu sichten. Es waren die Kisten mit den vielen kleinen Spielen. Diesmal war er damit im großem Raum und das ist ja auch viel netter in Gesellschaft als im Keller. Nach dem NordCon hatte er alle 60-70 Kisten an mehreren Mittwochsabenden auf „davongelaufene Spiele“ nachkontrolliert. Es ist wunderbar, dass fast nichts fehlt und die zwei kleinen „vermuteten“ Verluste könnten sich um „Falschsortierte“ handeln. Bestimmt tauchen sie auf der Brett wieder auf.

Das ist dann auch wieder das nächste Thema: Wir hatten Din A 5 Sichthüllen dabei und packten jeweils 25-30 Flyer hinein. Damit gingen Ela und ich zu den ca. 22 Spielern im Nebenraum und ich hielt eine kurze und knackige Ansprache zur Brett. Zum Schluss kam meine Bitte, etwas Werbung durch Verteilen der Flyer zu machen. Das wirkte so gut, dass unsere Päckchen nicht ausreichten beim Austeilen. Nun ja, es waren auch nur 7… Damit machen wir die nächsten Wochen weiter, genau wie mit der Suche nach Helfern für die Brett selbst.

Am nächsten Mittwoch haben wir um 20:00 Uhr Mitgliederversammlung. Da freuen wir uns über viele Teilnehmer.

Liebe Grüße
Eure Sirkka

Ja, wie Ihr seht, gibt es immer viel zu tun in unserem Verein. Sirkka ist im Verkünden von Neuigkeiten und im Anwerben von Helfern echt klasse. Ich stehe dann nur als mehr oder weniger schmückendes Beiwerk dabei, weil ich mich selbst gar nicht so traue, die Leute anzusprechen. Da muss ich noch an mir arbeiten. Ich habe Sirkka natürlich fleißig geholfen.

An diesem Abend wurde auch wieder viel gespielt. Eine Runde von vier Spielern hat das gute alte Zug um Zug rausgekramt und mit wachsender Begeisterung gespielt. Auch solche Klassiker kommen bei uns gerne auf den Tisch.

Brenda hatte ihren lieben Hund Rudi wieder mitgebracht. Er hatte etwas zu knabbern dabei und war damit dann auch gut versorgt.

Gespielt wurden an diesem Abend noch Kanban, Roll Player und Concordia.

Sirkka und ich brachen dann auch früh auf, denn wir hatten noch einiges vorzubereiten für das Klong!-Turnier am Freitag in unserer zweiten Spiele-Location in der Koppel 55. Der Bericht darüber kommt demnächst.

Bis bald
Eure Ela

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*