Playground am 17.02.2018

Am 17.02.2018 fand von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr die erste „Playground“ statt. Das war eine Veranstaltung der HÖB (Hamburger Öffentliche Bücherhallen) in der Zentralbibliothek im Hühnerposten. Unser Verein Spielkultur Hamburg e.V. und das Spielwerk Hamburg waren als Unterstützer/Teilnehmer/Partner mit vor Ort.

Organisator der Veranstaltung war Thilo Lübker von der Zentralbibliothek der Hamburger Öffentlichen Bücherhallen. Mit ihm hatte ich im Vorwege schon viel Mailkontakt, um den geplanten Ablauf im Detail zu besprechen.

Das Programm sah vor, dass als Einleitung in die Veranstaltung ein Talk mit Gästen aus der Brettspielszene dienen sollte. Das sollte dann in ein lockeres Spiel übergehen und nebenbei bzw. anschließend sollte die restliche Zeit über gespielt werden. Für das Spielwerk Hamburg war ein Workshop geplant.

Als ich (natürlich wieder einmal viel zu früh) ankam, wurde ich von einer der sehr netten Damen am Empfang in einen großen hellen Raum begleitet. Dort wartete ich sodann auf das Eintreffen von Thilo und aus unseren Reihen Mario, Nils Holm und Holger. Für diesen Anlass hatte ich mich für elegantes Outfit entschieden.

Als Mario eintraf, ließ ich ihn kurz allein, um das Spielkultur-Banner und unsere weiteren Banner aus dem Auto zu holen. Nach Rückkehr waren dann alle versammelt und nach einer kurzen Begrüßung konnte dann der Aufbau beginnen. Das war schnell geschafft und im Nu war es dann auch 14.00 Uhr und das Event begann.

Auf der Bühne standen schon das Mikrofon, vier bequeme Sessel und ein Tisch bereit. Für den Talk versammelten sich Thilo, Holger, ein 12-jähriger Besucher und ich. Wir setzten uns und Thilo fragte mich dann, wie ich zum Spielen gekommen sei. Ich war sehr aufgeregt, konnte aber die Frage ganz gut beantworten. So kamen dann auch Holger und der kleine Besucher an die Reihe und erzählten ihren Teil. Der Talk war eine super Einleitung für die Veranstaltung. Ich konnte sehen, dass einige der Besucher bereits spielten, andere aber interessiert zuhörten. Das war für mich eine vollkommen neue sehr positive Erfahrung, vor Zuschauern erhöht auf einer Bühne zu sitzen und über mich mittels eines Mikrofons zu erzählen.

Nach dem Talk spielten wir eine Runde Camel Up, bei der uns der junge Besucher gnadenlos abzog. Er hatte im Vorwege schon erwähnt, dass er bei Brettspielen immer gewinnen würde. Da hatte er auch nicht zu viel versprochen und wir, die es belächelt hatten, sollten eines Besseren belehrt werden.

Das Spielen hat richtig viel Spaß gemacht und ich fand es super, dass der Junge gewonnen hat. Besser könnte es nicht laufen.

Anschließend wurde dann fröhlich gespielt und Holger, Nils und Mario erklärten Spiele und mischten sich unter die Besucher. Ich habe Fotos gemacht und versucht, die Stimmung an den Tischen für diesen Bericht einzufangen. Ich habe feststellen können, dass die Besucher mit Begeisterung die Spiele gespielt haben.

Die Veranstaltung war auch richtig gut besucht. Die Tische waren zum Großteil der Veranstaltungszeit belegt und es leerte sich erst kurz vor Ende der Veranstaltung. Das Publikum war sehr gemischt. Leute aus der Spielerzene waren ebenso vertreten wie Leute, die weder uns noch die BRETT kannten. Mario, Holger und Nils haben hier fleißig Werbung gemacht. Alle Altersgruppen waren vertreten

Das Spielwerk hatte außerhalb des Raumes seinen Workshop aufgebaut und auch dieser war immer gut besucht. Dieser schöne Tag verging wie im Flug und im Nu war es 18.00 Uhr und wir bauten alles ab. Ich bedankte mich bei Thilo für dieses tolle Event. Thilo selbst empfand ich als sehr sympathisch und zuvorkommend. Ich freue mich sehr auf künftige weitere Veranstaltungen mit Thilo und den Bücherhallen.

 

1 Kommentar

  1. Liebe Ela,
    schade, dass ich nicht dabei sein konnte. Nach Deinen Erzählungen war der Eintritt frei und es fanden ca. 50-55 Personen Platz im Saal. Viele konnten sogar keinen Platz finden, weil rasch alle Stühle besetzt waren. Mit der großen Leinwand, auf der die CamelUp Partie per Kamera übertragen wurde, hatte das Publikum eine super Sicht. Bei der nächsten Veranstaltung in den Bücherhallen werde ich dabei sein.
    Lieber Gruß Sirkka

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*